Auszug aus der Vereinschronik 

Es begann mit dem Gartenland in der Nähe der Dungenstrasse (heute AOK-Gebäude bis

Friedhofskapelle). Die alte Orts - oder Bauernschaftsbezeichnung lautete bis zur Gründung 

“Gleisdreieck“. Das heutige Vereinsgelände wurde in der Notzeit 1947 als Grabeland von dem bereits 

bestehenden Kleingärtnerverein „Weser“ e.V. zur Verpachtung übernommen.


Am 1.Mai 1950 wurden die ersten Parzellen verpachtet. Mit Friedrich Heim, dem geistigen Vater der 

Gartenanlage, wurde am 10.Mai 1950 in der Gaststätte Heinemann der Kleingärtnerverein 

„Gleisdreieck“ gegründet. Am 20.November 1950 wurde der ursprünglich Gleisdreieck“ genannte 

Verein amtlich mit dem Namen „Dreieck“ e.Vins Vereinsregister des Amtsgerichtes Brake unter der 

Nr.:87 eingetragen. Es wurden Strom - und Wasserleitungen gelegt, unser Vereinsheim und eine 

Toilettenanlage gebaut. Von insgesamt 104 Parzellen sind 22 Parzellen Eigentum des Vereins. Die 

restlichen 82 Parzellen sind von einer Erbengemeinschaft gepachtet.


In den 70-ger Jahren wurde unser Gelände durch eine Holzbrücke über die Rönnel mit dem Braker 

Stadtwald verbunden. Das Kleingartengelände hat eine Größe von 62 506 m² . Davon sind 50 955 

m² verpachtet.