Michael Meier wurde Sieger beim Preisskat des Kleingärtnervereins „Dreieck“!

Am 09.03. wurde im Vereinsheim tüchtig gereizt und gewürfelt. Der Vergnügungsausschuss des Vereins

und vor allem Herr Heinz Segebade haben sich alle Mühe gegeben, damit diese Veranstaltung ein voller

Erfolg wurde. Ihre Mühe hat sich gelohnt. Es waren 30 Skatspieler und noch etliche Knobelfreunde 

gekommen um sich am Nachmittag zu vergnügen. Bei den Skatspielern lag Michael Meier nach der ersten 

Runde bereits mit 1423 Guten vorn. Am Ende stand er als Sieger mit 2169 Guten fest. Der Preis dafür 

war ein dickes Fleischpaket. 2. Sieger wurde Hartmut Frerichs mit 1782 Guten, gefolgt von Dirk Klasing 

mit1755 Guten als 3. Sieger. Der fleißigste Spieler war Klaus Erbe. Er machte insgesamt 26 Spiele und 

hat noch 761 Gute geschafft.

Das Würfeln wurde sehr gut angenommen, denn es ging um wertvolle Sachpreise. Mit 48 von 54

möglichen Punkten sicherte sich Herbert Gloger den Sieg und die freie Auswahl. Reiner Reier erzielte 47

Punkte. Wolfgang und Henny Vieth sicherten sich die meisten Preise. Sie brauchten eine Schubkarre um

ihre Preise abzutransportieren.

skat09032013